Über uns

Geschichtliches

 Bereits seit Generationen gibt es den Bauernhof Oldehus auf dem Stoppelmarkt. Während des zweiten Weltkrieges wurden die Gebäude auf dem Hof – wie auch nahezu alle anderen Gebäude in der Bauernschaft Stoppelmarkt – völlig zerstört. So wurden die Scheune, das Wohnhaus und die Diele nach Kriegsende neu errichtet.

Seit über 700 Jahren findet im August auf dem Stoppelmarkt ein Jahrmarkt statt, der schon früher die Besucher von nah und fern auf die Westerheide lockte. Seit jeher wurde die Diele des Hofes zu diesem Anlass hergerichtet, um den Besuchern des Marktes eine Gastwirtschaft anzubieten. Dazu war es notwendig, dass die Rinder, die auf der Diele „wohnten“, frühzeitig auf die umliegenden Weiden getrieben wurden. Die Diele wurde mühsam und mit viel Liebe hergerichtet, um den Gästen des Jahrmarktes ein rustikales Ambiente zu bieten. Dieses Prozedere bestimmte Jahr für Jahr unser Handeln und Tun auf dem Hof.

Nach der Aufgabe der Rindviehhaltung im Jahr 2004 haben wir uns dazu entschlossen, die Diele dauerhaft als Gaststätte zu nutzen. Das Interesse am „Feiern auf einer rustikalen Bauerndiele“ war groß. Nicht nur Geburtstagsfeiern, auch Hochzeiten, Betriebsfeste und andere Veranstaltungen fanden hier statt – allerdings immer nur bis zum Winterbeginn. Die Räumlichkeiten ließen es nicht zu, während der Kältezeit zu feiern. Es fehlte ganz einfach an einer Beheizung der Diele. Die Nachfrage unserer Gäste war aber auch in der kalten Jahreszeit da. Also beschlossen wir, den Hof – insbesondere die Bauerndiele – nach über 60 Jahren von Grund auf zu renovieren.

Nach dem Stoppelmarkt 2009 fingen dann die großen Umbaumaßnahmen an. Wir haben uns dazu entschlossen, die Grundmauern beizubehalten und den Flair einer Bauerndiele – auf dem mal Rindvieh gehalten wurde – beizubehalten. Dennoch sollte auch das Neue und Moderne nicht zu kurz kommen. Kurzum wollten wir Neues und Altes miteinander verbinden. Und das haben wir auch geschafft. Die nach dem Krieg errichteten Grundmauern blieben erhalten – ein neues Fachwerk wurde aufgestellt. Auch im Inneren blieb Altes erhalten und Neues wurde errichtet.

Überzeugen Sie sich und besuchen Sie uns. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Gastronomie am Stoppelmarkt in Vechta